twitter

News


26.11.13 Saisonstart in Kuusamo

Kuusamo (FIN)

- Sa., 30.11.2013, 08:45/13:30 Uhr (MEZ): HS 142, Team 4x5km
- So., 01.12.2013, 09:15/14:30 Uhr (MEZ): HS 142, Gundersen 10km


AKTUELLE STATEMENTS

Bundestrainer Hermann Weinbuch:
"Wir sind sprungtechnisch wie läuferisch gut auf den Saisonstart in Kuusamo vorbereitet. Im Herbst haben wir sehr hohe Umfänge trainiert und in der ersten Novemberwoche hat die Mannschaft in Susjön noch einige Schneekilometer in der Loipe geschrubbt.
Bei der Schneevorbereitung von der Schanze wurde es - für alle Nationen - etwas problematisch, weil wegen Schneemangels kaum Anlagen in Betrieb waren. Da kam uns der Weltcup-Auftakt der Spezialspringer in Klingenthal sehr entgegen, denn dort konnten wir eine Woche vor dem Wettkampf vier Einheiten auf der präparierten Schanze und damit auch auf Schnee absolvieren. Mit einigen Athleten haben wir auch diese Woche in Klingenthal noch am Springen gearbeitet. Vor den Schneeeinheiten in Sachsen haben wir von der Eisspur in Oberstdorf profitiert und ich kann sagen, dass wir im Laufe der vergangenen Wochen durch die Reihe technisch gute Sprünge gezeigt haben.
Wir werden aufgrund unseres Trainingsaufbaus in Kuusamo noch nicht so spritzig sein, wie ich es mir dann für Sotschi erhoffe, dennoch bin ich mit dem derzeitigen Leistungsstand sehr zufrieden und sicher, dass der letzte Schliff mit den ersten Wettkämpfen kommen wird. Wir sollten, wenn wir abrufen, was wir derzeit zu leisten im Stande sind, einen guten Saisonauftakt hinlegen."

Tino Edelmann
"In Kuusamo ist immer alles möglich, ich habe dort schon sehr gute, aber auch nicht so gute Wettkämpfe gemacht. Das liegt unter anderem an der Schanze, die nicht einfach zu springen und recht windanfällig ist. Das macht es aber auch sehr aufregend. Auch die Strecke hat es in sich, sie zählt zu den anspruchsvollsten im Wettkampfkalender. Sie liegt mir aber und wenn es kalt ist und der Schnee etwas stumpf, dann wird sich schnell herausstellen, wer zu Beginn der Saison zu den Fittesten gehört.
Ich bin gute vorbereitet, erwarte aber noch nicht, in Top-Form zu sein. Die Vorbereitung in Klingenthal verlief für mich suboptimal, da mir nicht die besten Sprünge gelungen sind. Das kann aber in Finnland schon wieder ganz anders aussehen. Jetzt heißt es, sich wieder in den Wettkampfrhythmus einzufinden und zu sehen, wo man steht."


(Auszug aus DSV Pressemitteilung 26.11.13)


13.11.13 Neustart

Die neue Saison beginnt in Kürze. Das ist doch ein schöner Anlass auch diese Website mal ein wenig auf Vordermann zu bringen. In Zukunft können Sie hier wieder Neuigkeiten meine Wenigkeit betreffend finden. Entweder rechts oder links, nebenan bei Twitter. Oder auf Facebook. Hier der Link...
Beste Grüße und bis bald,

Tino




Karriere

: Zum Wintersport kam der gebürtige Sachse aus Annaberg-Buchholz im Sommer: Mit sieben Jahren nahm Tino an einem Sommerwettbewerb der Nordischen Kombinierer teil. Sein erster Sprung ging auf stolze sechs Meter.

: Mit 10 Jahren wechselte Tino auf das Sportgymnasium Oberhof. 2004 legte er sein Abitur in den Leistungskursen Mathematik und Sport ab. Während dieser Zeit gewann er einige nationale und internationale Wettkämpfe und Wettkampfserien.

: 2001 erhielt er den Förderpreis Deutscher Jugendsport "Victoria" der ARD.

: Seit 2004 gehört der mehrfache deutsche Jugendmeister, der von seinem Vater Klaus trainiert wird, der Sportfördergruppe Oberhof an.

: Bei den Weltmeisterschaften 2007 gewann er seine erste Medaille: Silber im Teamwettkampf.

: Im Dezember 2009 konnte er seinen ersten Weltcup gewinnen und belegte am Ende der Saison Platz 5 im Gesamtweltcup.

: Seinen vorläufig wichtigsten Sieg errang er zusammen mit seinen Teamkameraden bei den Olympischen Spielen in Vancouver 2010: Die Bronzemedaille im Teamwettkampf.

: Mit seiner Indie-Punk-Band "Se Klasse" nahm der dreifache Silbermedaillengewinner von Oslo bereits eine CD auf. Im Herbst 2009 veröffentlichte er zudem mit einer weiteren Band einen eigens komponierten „Nordische-Kombination-Song“

: Seit 2012 studiert Tino an der Universität Erfurt Musikvermittlung und Sport- und Bewegungspädagogik.

: Im Juli 2013 heiratete der Brozemedaillengewinner von Val di Fiemme seine Christin und ist nun auch glücklicher Ehemann.


sportliche Erfolge

Junioren-Weltmeisterschaften
: 3x Gold
: 4x Silber
: 1x Bronze

Weltmeisterschaften
: 18. Platz Einzel 2005 in Oberstdorf
: 2. Platz Team 2006 in Sapporo
: 11. Platz Einzel 2006 in Sapporo
: 2. Platz Massenstart und Team 2008 in Liberec
: 7. und 9. Platz Einzel 2008 in Liberec
: 3x 2. Platz Weltmeisterschaft Oslo 2010/11
: 3. Platz Weltmeisterschaft Val di Fiemme im Teamsprint

Weltcup
: 3. Platz Einzel 2010 in Lathi
: 1. Platz Team 2010 in Schonach
: 3. Platz Team 2010 in Oslo
: 5. Platz Gesamtweltcup 2009/2010
: 2. Platz Weltcup Ramsau 2010/11
: 1. Platz Weltcup WC Kuusamo 2011/12
: 2. Platz Weltcup Lathi 2011/12
: 3. Platz Weltcup Kuusamo 2011/12
: 3. Platz Weltcup Lillehammer 2011/12
: 3. Platz Weltcup Ramsau 2011/12
: 1. Platz Weltcup Chauxe Neuve 2013
: 1. Platz Weltcup Chauxe Neuve Team 2013
: 3. Platz Weltcup Seefeld 2013
: 2. Platz Weltcup Klingenthal 2013

Olympische Winterspiele Vancouver 2010
: Bronze Medaille Team


Link zum FIS - Kalender:


Kalender

impressum